Was ist Anforderungsingenieurwesen?

“Anforderungsingenieurwesen” ist die deutsche Übersetzung von “Requirements Engineering”.

Die Fachwelt verwendet den Begriff “Requirements Engineering” mit unterschiedlichen Bedeutungen und Inhalten.

Wir bezeichnen damit das gesamte Gebiet des Umgangs mit Anforderungen. Es besteht aus “Anforderungsentwicklung” („Requirements Development“) und “Anforderungsmanagement” (“Requirements Management”)

 

Anforderungsingenieurwesen (Requirements Engineering) ist …

… wenn

es Spaß macht, die Spezifikation zu lesen, weil die Gliederung führt und die einzelnen Anforderungen klar und verständlich formuliert sind

statt

dass man die Spezifikation nach einer Viertelstunde beiseite legt, weil bereits nach den ersten fünf Seiten mehr Fragen entstehen als das Dokument beantwortet.

… wenn

das Team mit Freude die Klärung von Sachverhalten selbst mit den schwierigsten und kompliziertesten Stakeholdern aus sich selbst heraus angeht

statt

die Umstände, den Zeitdruck und das schwierige Thema für nicht erfolgte Abstimmungen verantwortlich zu machen.

… wenn

man per Knopfdruck eine hochwertige Impact-Analyse aus einer Anforderungsdatenbank ziehen kann, aus der alle relevanten Abhängigkeiten sicher erkennbar sind

statt

dass ein Team nach drei Tagen Recherche in 600 Seiten WinWord und 20 Gesprächen mit Kollegen und Mitarbeitern sich doch nicht wirklich sicher ist, ob bei der anstehenden Umpriorisierung alles bedacht wurde.

… wenn

man alle Anforderungen an das aktuelle Release per Knopfdruck aus einer Anforderungsdatenbank ermittelt

statt

dass man in den vielen Pflichtenheften der vergangenen Jahre die relevanten Textpassagen suchen, mittels Copy & Paste neu zusammen stellen und dann zur Sicherheit in einem Review von mehreren Know-How-Trägern prüfen lassen muss.

… wenn

zu Projektbeginn bereits viele Ideen für das neue Release nebst Ansprechpartnerin der Anforderungsdatenbank gesammelt vorliegen

statt

dass das Projektteam eine aufwendige Befragung im Unternehmen durchführen muss, um eine initiale Basis an Ideen für das neue Release zu erzeugen.